Thomas Z`Rotz2018-10-26T17:20:59+02:00
Fenster schließen

Thomas Z`Rotz

Was ist mir wichtig? (an Zukunftsplanung/Inklusion):

  • Ich möchte den Blick auf die Möglichkeiten richten, nicht auf die Einschränkungen.
  • Ich möchte jeder Person mit Fairness, Offenheit und Respekt begegnen.
  • Jede Hauptperson (=planende Person) soll ihren Moderator finden, der zu ihr passt und der sie vertraut.
  • Für jede Person sind die Beziehungen zu anderen Menschen lebenswichtig. Deshalb sind für mich Unterstützer(kreise) der Schlüssel zu einem guten Leben.
  • Zukunftsplanung ist keine starre Vorgehensmethode. Sie lebt vom Vertrauen in die Gaben, die jeder Mensch in sich hat und vom Ideenreichtum des Unterstützerkreises, diese Gaben am richtigen Ort, zur richtigen Zeit zur Entfaltung zu bringen.

Wie kann ich unterstützt werden (z.B. bei Planungen, Vorträgen):

  • Vereinbaren Sie rechtzeitig Termine, damit auch ich planen kann.
  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Zukunftsplanung und haben Sie Spass an kreativen Prozessen.

Was andere an mir schätzen und bewundern:

  • Ich bin fröhlich, humorvoll und optimistisch.
  • Ich kann gut in Zusammenhängen und vernetzt denken.
  • Ich bin kreativ und erfinderisch.
  • Ich habe einen starken Willen, bin mutig, offen und ehrlich zu mir selber aber auch zu den anderen.

Das biete ich an:

  • Vorbereiten und moderieren von Zukunftsplanungen für Personen und Gruppen
  • Beratung von Einzelpersonen, Familien und Vereinen
  • Vorträge und Workshops
  • Ich bin Experte im Umgang mit Behinderungen
  • Ich habe fundierte Kenntnisse über Sozialversicherungen und Hilfsmittel

Ich bin gut vernetzt im Behindertenbereich